ende

07.11.2017

Meine persönliche Empfehlung

Schloss Fuschl im Schnee

Bilderbuch-Österreich

Es sind all die Lichter in den Fenstern, die vielen Kerzen, die Deko-Sterne. Es ist der große Adventskranz in der Lobby, es sind die knisternden Scheite im Kamin, dazu der Duft nach Kaffee, nach Tee, nach Lebkuchen: All das ist hier perfekt arrangiert, sogar komponiert. Ich liebe Schloss Fuschl bei Salzburg – und ganz besonders schätze ich dieses Haus aus der Luxury Collection in der Vorweihnachtszeit. Weil einfach alles zusammenpasst und mit etwas Glück sogar der Himmel mitspielt, es kurz vor der Ankunft kräftig schneien lässt und die Flocken in die Tannen der Umgebung klebt: was für ein Anblick, für mich ist das Bilderbuch-Österreich.

Ein Spaziergang am See gehört dazu – durch den Schnee. Ohne einen Wohlfühl-Besuch im großen Spa geht es nicht, und das Abendessen im Schloss-Restaurant unter der Regie von Zwei-Hauben-Koch Johannes Fuchs ist der Höhepunkt. Der Clou bei ihm: Er verschmilzt österreichische und französische Küche, erschafft dabei höchste Genüsse und setzt konsequent auf lokalste Produkte. Der Fisch auf der Karte kommt aus der eigenen Fischerei, das Wild stammt aus den Wäldern von Schloss Fuschl. Mein Vorweihnachts-Tipp aus dem aktuellen Signature-Gourmet-Menü dort: rosa gebratener Rücken vom heimischen Reh mit Rotkrautstrudel und Waldpilzen als Hauptgang.

Foto: © Georg Grainer Fotografie